Ulrike Sandner

Der Wackelbecher “Schwungvoll”

Das Motto ist: Schwungvoll in den Tag! Mit den Wackelbechern aus Porzellan und Borosilikatglas, geeignet für Kaltes sowie Heißes, kommt keine Langeweile auf.

Der Dressingmixer

Der Saucenmixer heißt jetzt Dressingmixer und wird durch Trendglas Jena GmbH hergestellt sowie auch vertrieben.

Der Zitronenstößel

Ulrike Sandner - Zitronenstößelulrike_sandner_zitronenstößel_2

Die schnellste Variante, eine Zitrone auszupressen, ist die Nutzung eines Zitronenstößels. Der ergonomische Zitronenstößel aus Porzellan besitzt einen Griff, der auf Grund der Rundung am oberen Griffteil eine gute Kraftübertragung gewährleistet und durch die Einarbeitung einer Kante ein Abrutschen beim Drehen verhindert. Diese beiden Aspekte sind nötig, um die ganze Zitrone auszupressen.
Genauso bietet der Stößel die Möglichkeit, ohne viel Kraft, kleine Mengen von Gewürzen zu mörsern.

Der Kreisel zum Aufbewahren

ulrike_sandner_kreisel-zum-aufbewahren

Nicht nur als Kreiselobjekt oder Vase, der Porzellankreisel kann zum Einem als Gefäß für kleine süße Dinge, wie Liebesperlen, Smarties oder TicTacs, und zum Anderen als Flakon für verschiedene Flüssigkeiten, wie ätherische Öle oder Parfum, genutzt werden.

Der Duftkreisel

In den Duftkreisel werden getrocknete Substanzen, wie Lavendel, Vanille oder Rosenblätter, zusammen mit kleinen unglasierten Porzellankugeln eingefüllt. Durch das Kreiseln entsteht eine Reibung zwischen beiden Füllgegenständen, welche eine Freisetzung der Duftstoffe hervorruft, die durch die Löcher im Kreiselkörper nach außen dringt.

Der Saucenmixer

 

In den aus Borosilikatglas hergestellten Saucenmixer können kalte, aber auch heiße Saucen eingefüllt werden. Auf Grund der eingestochenen Noppen im Glaskörper wird der Löffel zum Umrühren abgelöst und die Trägheit der Flüssigkeiten aufgehoben. Sollten die Bestandteile der Salatsauce, wie Essig, Öl, Kräuter, sich abgesetzt haben, ist durch eine einfache Kreiselbewegung ein erneutes Vermischen schnell herbeigeführt.

 

Schachspiel „asir“


Die Figuren des Schachspiels „asir“ laden zu einem spannenden Spielvergnügen ein. Auf Grund ihrer Größe liegen sie gut in der Hand. Das Wort asir bedeutet zum Einem im Spanischen greifen, fassen, (in den Händen) halten und zum Anderem im Arabischen schwieriges Land.

Feldgröße: 7 x 7 cm
Spielbrettgröße: 65 x 65 cm
Technik: Weichporzellan, weiße und eingefärbte Masse, gegossen und glasiert
weitere Materialien: Magnet, Button (Unterseite der Spielfigur) mit Aphorismen u. Ratschlägen zum Thema Schachspiel

 

Kontaktdaten

mobil: 0172-7934818
email: ulrike-sandner@web.de

web:   www.design-quadrat.de
shop:  www.de.dawanda.com/shop/Ulrike-Sandner

Modell-/Formenbauwerkstatt & Porzellanstudio
Demmeringstraße 54
04177 Leipzig-Lindenau

 

Ulrike Sandner

geboren am 12. August 1977 in Karl-Marx-Stadt (jetzt Chemnitz)

 

Schulischer und beruflicher Werdegang

1994 – 1996
Fachoberschule für Gestaltung in Plauen

1996 – 1997
Freiwilliges Soziales Jahr im DRK-Seniorenheim in Plauen

1997 – 2000
Ausbildung zur Ergotherapeutin in Greiz

2000 – 2006
Arbeit in der Psychiatrie des Vogtland-Klinikums in Plauen als Ergotherapeutin

2006 – 2010
Bachelorstudium für Keramik-/Glasdesign an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle/Saale, Abschluß Bachelor

2007/08/09
Praktika Porzellanmanufaktur Raupach in Peritz, Neue Porzellanmanufaktur Meißen, Porzellanstudio Susanne Bauer Wasserschloß Klaffenbach/Chemnitz

2009/10/11
Teilnahme am International Student Symposium in Dubi/Tschechien

2010 – 2011
Masterstudium für Product Design and Applied Art (Porcelain, Ceramics and Glass) an der Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle

seit 2012
selbständig als freiberufliche Produktdesignerin

2013
Teilnahme am International Mug Symposium in Dubi/Tschechien

 

Messe- und Ausstellungsbeteiligungen

2010
DMY Berlin mit der Küche 360°

2010
Wettbewerbsteilnahme am Walter-Gebauer-Keramikpreis Bürgel, Ankauf der Teekanne „QTK“

seit 2010
mit der Gruppe „Burgschmaus“:
Designers Open Leipzig, Blickfang Stuttgart

2011/12
mit „graduate12“ der Burg Giebichenstein:
Designers Open Leipzig, Passagen – Designquartier Ehrenfeld in Köln zur imm cologne, Blickfang Stuttgart, milano designweek in der Ventura Lambrate, DMY Berlin

2012
Internationale Handwerksmesse München, „The Walking Table“

2012
2. Preis des „von-Taube-Preises“ mit dem Kreiselset zum 2. Porzellanmarkt im Wasserschloß Klaffenbach/Chemnitz

2013
Anerkennungspreis des „von-Taube-Preises“ mit dem Zitronenstößel zum 3. Porzellanmarkt im Wasserschloß Klaffenbach/Chemnitz

2013
nominiert zum Marianne-Brandt-Preis mit dem Rasierschaumset

2014
nominiert zum Keramik Europas-Westerwaldpreis mit dem Zitronenstößel und dem Rasierschaumset

 

 

 

 

One thought on “Ulrike Sandner

  1. Ich habe in Leipzig beim Connewitzer Weihnachtsmarkt einen Trinkbecher von Ulrike Sandner gekauft, der ebenso wie die Objekte oben nicht (ganz) stabil steht. Einfach wunderschön, elegant, originell und praktisch. Leider nicht auf dieser Website zu sehen. Wie beglückend, dass es noch Leute gibt gibt, die soviel Gefühl und Verstand für ihr Material haben! Ich hoffe, dass man die Sachen auch mal in Berlin zu kaufen bekommt!